Lost & Found • outdoor exil •Kleztorsion-Trio im Krongarten

Sat 04 Jul
16:00 - 17:00
Free entry
Kleztorsion-Trio Christopher Haritzer – Klarinette Aron Hollinger – Gitarre Tobias Pöcksteiner – Kontrabass • »Im Kleztorsion-Trio finden sich Instrumentalisten aus Scheibbs, Wasserburg und Großkirchheim, deren Wurzelwerke sich im Wald des Klezmer verflechten. Das Trio spielt und singt streychfähige und tanzbarente Lieder, die vor dem Raunzen zuversichtlich jauchzen lassen.« So die Kurzbescheibung des famosen Kleztorsion-Trios vom Bandleader Christopher Haritzer. Ansonsten: Musiker ordnen und gestalten Zeit, Klänge und Abläufe. Und manchmal werden auch (berufliche) Lebensläufe geordnet und gestaltet. Der junge Klarinettist und Komponist Christopher Haritzer ist ein virtuoser Meister in der Neuordnung scheinbar gewohnter Traditionen, Abläufe und Formen. In der Musik. In der Kunst. In der Kultur. In den privaten und öffentlichen Lebenswelten. Christopher Haritzer ist somit als Künstler und Vollmensch ein (selten anzutreffendes) „Gesamtkunstwerk“. Dieser stets interdisziplinär denkende, fühlende, arbeitende, vernetzende und komponierende Klarinettenvirtuose bereichert seine Mit- und Umwelt durch einen sensiblen Umgang mit den Nöten, Bedürfnissen, Träumen, Vor- & Enttäuschungen, An- & Überforderungen seiner Zeit- & Leidgenossen. Eine verantwortete Wahrnehmung von Geschichte und Gegenwart prägt sein ungemein auf- & erregendes Kunstschaffen, welches fest in den (nicht nur musikalischen) Traditionen seiner Heimat wurzelt. Aber nicht nur das Eigene: auch die Begegnung mit dem „Fremden“ ist ihm ein Anliegen. „Tradition bedeutet nicht das Sammeln von Asche, sondern das Weitergeben einer Flamme.“ Silvius Magnago In diesem Sinne ist Christopher Haritzer ein liebevoller, diskursiver, irritierender, um- und versorgender, provokanter, charmanter, einfühlsam radikaler: folglich ein dringend benötigter „Brandstifter“. Als langjährig Lehrender u.a. an der Anton Bruckner Universität & an der MDW wäre der Verfasser dieser Zeilen glücklich und dankbar, wenn uns solch dynamische „Gesamtkunstwerke“ wie Christopher Haritzer öfter/häufiger/ständig begegnen würden. (Das betrifft natürlich auch seine junddynamischen KleztorsionKollegen!) Nicht „Anpassen“ : sondern „Aufpassen“ ist angesagt. Alles klar…? Herzlich Willkommen! (Renald Deppe)
icons visits

Host

Krongarten, host, profile image
Krongarten
icons visits